Messen Steuern Regeln

Auf dem Weg in die Fabrik der Zukunft

| Redakteur: Franz Graser

Wie wirkt sich die zunehmende Digitalisierung auf Ihr Unternehmen aus? Sind Sie hier Vorreiter oder warten Sie eher ab?

Der eben erwähnte rasante Fortschritt ist laut dem Zukunftsforscher Ray Kurzweil darauf zurückzuführen, dass wir das immense Potenzial exponentiellen Wachstums nutzen, das durch die Digitalisierung verursacht wird. Sobald wir Phänomene digitalisiert haben, können Gesetze wie das Moore'sche Gesetz darauf angewandt werden und einer Optimierung steht nichts mehr im Wege. Das Resultat: Branche für Branche wird ordentlich auf den Kopf gestellt – im Englischen häufig als „Disruption“ bezeichnet. Dabei handelt es sich um die Zerstörung eines etablierten Ökosystems durch ein neues, ausgelöst durch Technologien, die einen ganzen Markt umkrempeln – aber auch gleichzeitig den Nährboden für neue Trends bilden.

Wir alle kennen genügend Unternehmen, die disruptiv sind. Prominentestes Beispiel ist Apple: Einst ein Unternehmen, das PCs entwickelte, hat es inzwischen den Markt klassischer Stand-alone-Geräte, also Kameras, Navigationssysteme, MP3-Player und dergleichen komplett durcheinandergewirbelt. Und zwar nicht etwa mit einem neuartigen PC, wie man es vielleicht noch erwarten könnte, sondern mit einem Mobiltelefon! Dies war allein durch Apples Plattform möglich, sprich durch das iOS, das mit einem stets wachsenden Ökosystem von inzwischen über zwei Millionen Apps gepaart wurde.

Nicht anders ist es im Bereich der Mess-, Prüf-, Steuer- und Regeltechnik. Auch findet ein Umbruch statt, der durch NIs plattformbasierten Ansatz aus modularer Hardware und flexibler Software kombiniert mit einem gewaltigen Ökosystem ausgelöst wurde: ein Ökosystem aus Alliance Partnern, Integratoren, einer Community, die hunderte Toolkits bereitstellt, NI-Vertriebs- und -Supportingenieuren und mehr als 300.000 Anwendern, die bereitwillig ihren Code und ihre Erfahrungen in Online-Foren und Anwendergruppen mit anderen teilen. Durch die Paarung offener Plattformen mit dynamisch wachsenden Ökosystemen haben wir eine massive perspektivische Verschiebung von herstellerdefinierten Steuer- und Messboxen zu anwenderdefinierten Systemen eingeleitet. Um die ursprüngliche Frage klar zu beantworten: Spätestens hier wird deutlich, dass wir zu den disruptiven Unternehmen zählen, also nicht etwa abwarten.

Wie geht Ihr Unternehmen mit dem Thema Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung (Corporate Social Responsibility) um? Wie wichtig ist das für Sie persönlich?

Dass diese Themen, die zwei der größten Herausforderungen von heute darstellen, für NI sehr wichtig sind, zeigt sich schon in unserem Unternehmensleitbild: NI stellt Ingenieuren, Technikern und Wissenschaftlern Systeme zur Verfügung, mit denen sie schneller produktiv, innovativ und kreativ arbeiten können. Wir sehen uns also als einen Anbieter von Komponenten und Systemen, mit denen sich die Herausforderungen von heute bewältigen lassen.

Ich selbst bin sehr in der Entwicklungshilfe engagiert. Daher liegt es mir persönlich sehr am Herzen, dass NI auch in Entwicklungsländern zu einer verbesserten Lebenssituation beiträgt.

Einerseits nutzen unsere Kunden wie erwähnt unsere Plattformen, um eine Lösung für die unterschiedlichsten Herausforderungen zu finden, sei es ein Kühlsystem, das die Verderblichkeit von Milch im ländlichen Indien reduziert, oder die Ausweitung des Empfangs von Mobiltelefonen in abgelegenen Gebieten Afrikas mit einer umweltfreundlichen, netzunabhängigen Lösung.

Anderseits ermöglichen wir Ingenieuren in Entwicklungsländern einen vereinfachten Zugriff auf NI-Technologie in unserm „Planet NI“-Programm. Hierbei fördern wir lokale Erfindungen, indem wir kleine und mittlere Unternehmen, Startups und Organisationen unterstützen, die gemeinsam an Projekten arbeiten, um den betroffenen Gebieten zu Wohlstand und nachhaltiger Entwicklung auf Basis technologischer Innovationen zu verhelfen.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44398432 / National Instruments)