Unternehmensführung

Wie Firmen sich heute für die Märkte von morgen rüsten

| Redakteur: Margit Kuther

Bewährte Supportmatrix, neu abgestimmt

Mit der neuen Ausrichtung seiner bereits zuvor erfolgreichen Segmentstrategie verfolgt EBV mehrere klar definierte Ziele. Eines davon ist, als vertrauenswürdiger Partner und Berater möglichst früh in den Design- und Projektierungsprozess seiner Kunden einbezogen zu werden. Im Gespräch mit seinen Kunden analysiert EBV die Vorhaben genau und entwirft individuelle Lösungsansätze.

Mithilfe seiner Experten in den jeweils passenden Markt- und Technologiesegmenten kann EBV seine Kunden frühzeitig dabei unterstützen, ihre geplanten Applikationen optimal auf die Anforderungen der anvisierten Märkte abzustimmen und die bestmöglichen Komponenten dafür zu identifizieren. Dabei arbeiten die Segmente inhaltlich eng zusammen z.B. LightSpeed mit Automotive bzgl. der nächsten Generation Fahrzeugbeleuchtung oder Healtcare & Wearables mit Smart Sensing & Connectivity wenn es um die optimalen Sensoren geht.

In vielen Fällen kann EBV Systemlösungen zum Beispiel für IoT- und Industrie-4.0-Applikationen anbieten und Kunden so einen interessanten Mehrwert bieten. Denn immer mehr Unternehmen tendieren dazu, fertige Module mit der gesuchten Funktionalität einzukaufen, um ihre Ideen schnell auf den Markt bringen zu können.

Auf Basis seiner umfassenden Marktkenntnis und Projekterfahrung sowie der engen Kooperation mit Lieferanten und Partnern liefert EBV seinen Kunden zudem weitreichende Einblicke in die Zielmärkte und Ausblicke auf deren wahrscheinliche Entwicklung. Kunden profitieren so nicht nur von passgenauen Bauteilen, Modulen und Systemen, sondern können kostspielige Fehlentwicklungen vermeiden. Ihre Produkte sind früher marktreif und können schneller Umsätze generieren.

Vertikale Marktsegmente – geeignete Lösungen aufzeigen

Sieben Bereiche – Industrial, Automotive, Healthcare & Wearables, Hi-Rel, LightSpeed, Smart Consumer & Buldings und Smart Grid – bilden die vertikalen Marktsegmente. EBV liefert umfassende Expertise über die einzelnen Märkte und damit verknüpfte Applikationen. Kunden erhalten schnell eine Antwort auf die Frage, welche Lösungen für ihre spezifische Anwendung am besten geeignet sind. Oder sie profitieren von Systemlösungen. Darüber hinaus zeigt EBV seinen Kunden Wege auf, wie sie mit innovativen Technologien ihre Fähigkeiten erweitern und zusätzliche zukunftsträchtige Geschäftsfelder identifizieren und erschließen können.

Industrial: Im vertikalen Marksegment Industrial fokussiert sich EBV auf Lösungen für die Industrieautomation. Dazu zählen speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS, englisch: Programmable Logic Controller, PLC), Sensoren und Aktoren, Mensch-Maschine-Schnittstellen (Human Machine Interfaces, HMI) und Motorsteuerungen. Darüber hinaus decken die Aktivitäten Instrumentierungen, Test- und Messtechnik, Verkaufsterminals und -automaten sowie Überwachungsanlagen, Park- und Verkehrskontrolllösungen ab. Damit bietet EBV ein breites Lösungsspektrum für Trends wie Smart Manufacturing (Industrie 4.0), Smart Agriculture, Smart Cities, Industrial Ethernet, Funktionssicherheit und vorausschauende Wartung (Predictive Maintenance).

Automotive: Die Automobilbranche ist in Deutschland und vielen anderen Ländern ein wichtiger Wachstumstreiber. Mit innovativen Elektroniklösungen von EBV können Hersteller von Autos, Lkw, Zweirädern, Landmaschinen und Elektrofahrzeugen sowie deren Zulieferer effizient Produkte für zukunftsträchtige Märkte entwickeln. Dazu zählen zum Beispiel Connected Cars (C2C, C2X), fortschrittliche Fahrerassistenzlösungen bis hin zum autonomen Fahren, Emissionsreduktion (Clean Cars) und Elektromobilität. Große Bedeutung erlangen zudem Sicherheitssysteme für die Vorhersage, Prävention und den Schutz von Verkehrsteilnehmern.

Hi-Rel: Mit diesem Segment adressiert EBV Industrien wie Luft- und Raumfahrt, Verteidigung oder auch die Bohrindustrie. Hier eingesetzten Komponenten müssen typischerweise besonders hohe Anforderungen an Kriterien wie Zuverlässigkeit (High Reliability, Hi-Rel), Temperaturbereich sowie Vibrations- und Stoßbeständigkeit erfüllen und entsprechend zertifiziert sein. Zukünftige Entwicklungen fordern zudem eine deutliche Reduktion von Größe, Gewicht und Stromverbrauch. Gleichzeitig nimmt die Komplexität vieler Applikationen zu. Darüber hinaus setzen Unternehmen aus der Verteidigungsindustrie vermehrt industriequalifizierte Komponenten (CoTS) ein.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44447184 / EBV Elektronik)