Meilensteine der Elektronik: Verbindungstechnik

„Nah am Markt heißt
nah am Kunden“

Verbindungstechnik

„Nah am Markt heißt nah am Kunden“

Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel. Phoenix Contact gestaltet die moderne industrielle Produktion mit neuen Lösungen mit. Ein Interview mit dem neuen Präsidenten „Device Connectors“ Torsten Janwlecke. lesen

Die chaotische Evolution
der Steckverbinder

Verbindungstechnik

Die chaotische Evolution der Steckverbinder

Nach einem kurzen geschichtlichen Rückblick wird in diesem Artikel die Entwicklung der Steckverbindertechnik anhand einiger Beispiele aus den letzten fünfzig Jahren beschrieben. lesen

Awardträger

Phoenix Contact ist Meilensteine-Awardträger in der Kategorie Verbindungstechnik
Lösungen für die Zukunft
der Elektrotechnik

Automatisierung

Lösungen für die Zukunft der Elektrotechnik

Industrielle Automatisierung, Infrastrukturprojekte und Informationstechnik setzen weltweit große Potenziale frei – dafür bietet Phoenix Contact geeignete Komponenten und Lösungen. lesen

1949: Der BNC-Steckverbinder

1949: Der BNC-Steckverbinder

Der BNC-Steckverbinder (Bayonet Neill Concelman), benannt nach den Entwicklern Paul Neill (Bell Labs) und Carl Concelman, ist wahrscheinlich die bekannteste Bauform eines Koaxial-Steckverbinders. lesen

1976: Der RJ-Steckverbinder

Aufgemerkt

1976: Der RJ-Steckverbinder

Die RJ-Steckerverbindungen wurden in den 1970er Jahren von den Bell Laboratories in den USA als Telefonsteckverbinder eingeführt und 1976 von der Federal Communications Commission (FCC) standardisiert. lesen

1892: Der Klinkenstecker

Aufgemerkt

1892: Der Klinkenstecker

Die heute existierenden Klinkenstecker entwickelten sich aus den Steckverbindern, die in den Handvermittlungs-Telefonzentralen des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts verwendet wurden. lesen

1952: Der D-Sub-Steckverbinder

Aufgemerkt

1952: Der D-Sub-Steckverbinder

Mitarbeiter von Cannon Electrics (später ITT Cannon) entwickelten 1952 einen Steckverbindertyp, den sie wegen der D-ähnlichen Form des äußeren Steckverbinders und wegen der für damalige Verhältnisse sehr kleinen Bauform „D subminiature“ nannten. lesen

Zukunft braucht Herkunft – 93 Jahre Technologiegeschichte

Verbindungstechnik

Zukunft braucht Herkunft – 93 Jahre Technologiegeschichte

Phoenix Contact hat 93 Jahre Technologiegeschichte geschrieben, geschaffen von Menschen mit Begeisterungsfähigkeit, Weitblick, Ideen und Tatkraft. Wir geben einen kurzen Abriss der Entwicklung. lesen

1968: Erste zweipolige Telefon-Anschlussklemme

Aufgemerkt

1968: Erste zweipolige Telefon-Anschlussklemme

Zwei frustrierte Elektromonteure entwickelten eine neuartige Telefon-Anschlussdose und veränderten so die Telekom-Industrie nachhaltig. lesen

1937: Der erste Drahtfederkontakt

Aufgemerkt

1937: Der erste Drahtfederkontakt

Als Leiter der Forschungswerkstatt der Deutschen Reichspost widmete sich Otto Dunkel im Winter 1936/37 dem Bau der ersten Ionosphärensender, die es erlaubten, Nachrichten in die hohe Atmosphäre zu strahlen, damit sie dort reflektiert und an einem anderen Ort empfangen werden konnten. lesen

1874: Das Siemens-Kabelschiff Faraday

Aufgemerkt

1874: Das Siemens-Kabelschiff Faraday

Das Siemens-Kabelschiff „Faraday“ (ca. 5.000 BRT) wurde 1873/1874 von William Froude nach Entwürfen der Siemens-Brüder gebaut. Bis 1884 hatte das Schiff sechs transatlantische Telegrafenkabel gelegt. lesen