Die Pioniere der Elektronik und ihre Meilensteine

| Autor / Redakteur: Johann Wiesböck / Johann Wiesböck

Der erste IC: Es war ein kleiner Baustein, den der Entwickler Jack Kilby 1959 in seinem Halbleiterlabor bei Texas Instruments einer kleinen Gruppe von Arbeitskollegen vorstellte. Auf einem Stück Germanium befanden sich ein Transistor, drei Widerstände und ein Kondensator. Die im Labor Versammelten wussten nur wenig über diese Neuentwicklung. Kilby nannte seine große Erfindung "Solid Circuit". Damit begann für die bisherige Elektronik industrie eine neue Ära.
Der erste IC: Es war ein kleiner Baustein, den der Entwickler Jack Kilby 1959 in seinem Halbleiterlabor bei Texas Instruments einer kleinen Gruppe von Arbeitskollegen vorstellte. Auf einem Stück Germanium befanden sich ein Transistor, drei Widerstände und ein Kondensator. Die im Labor Versammelten wussten nur wenig über diese Neuentwicklung. Kilby nannte seine große Erfindung "Solid Circuit". Damit begann für die bisherige Elektronik industrie eine neue Ära. (Bild: Texas Instruments)

Im letzten Jahr feierte ELEKTRONIKPRAXIS ihren 50. Geburtstag und berichtete in einer großen Serie über die führenden Unternehmen der Elektronikbranche. Diese beliebte Serie setzen wir nun fort.

Im Jahre 1873 entdeckte Willoughby Smith, dass Selen in der Lage ist, bei Licht zu leiten. Auf diese Erkenntnis hin entdeckte Karl Ferdinand Braun 1874 den Gleichrichtereffekt. Stoney und Helmholtz prägten den Begriff des Elektrons als Träger des elektrischen Stromes. 1883 erhielt Thomas Alva Edison ein Patent auf einen Gleichspannungsregler, der auf der Glühemission beruhte, Voraussetzung für Vakuumröhren.

1897 begann die Entwicklung der Braunschen Röhre durch Karl Ferdinand Braun. Im Jahre 1899 begann daraufhin die Entwicklung der Spitzendiode. John Ambrose Fleming erlangte im Jahr 1904 ein Patent auf eine Vakuumdiode.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war die Entwicklung von Elektronenröhren bereits fortgeschritten. Die ersten Elektronenröhren wurden entwickelt und bereits in elektrischen Schaltungen genutzt. Mit der Triode stand zum ersten Mal ein Bauelement zum Aufbau von Verstärkern zur Verfügung. Dadurch wurden Erfindungen wie Rundfunk, Fernsehen und Radar erst möglich.

Im Jahr 1948 wurde der erste Transistor vorgestellt. Transistoren können wie Röhren als Verstärker, elektronische Schalter oder als Oszillator eingesetzt werden. Jedoch lassen sich Transistoren im Gegensatz zu Vakuumröhren, die sehr viel Raum und elektrische Leistung brauchen, sehr klein fertigen.

In den 1960er Jahren gelang die Fertigung von kompletten, aus mehreren Transistoren und weiteren Bauelementen bestehenden Schaltungen auf einem einzigen Siliziumkristall. Die dadurch eingeleitete Technik der integrierten Schaltkreise (IC) hat seitdem zu einer stetigen Miniaturisierung geführt. Heute ist die Halbleiterelektronik der wichtigste Zweig der Elektronik.

1966 beginnt die Geschichte von ELEKTRONIKPRAXIS

Und in den 1960er Jahren beginnt auch die Geschichte von ELEKTRONKPRAXIS. Ab 1966 herausgegeben vom damaligen Vogel Verlag in Würzburg – heute Vogel Business Media – entwickelte sich aus einer Sonderheftreihe der Fachzeitschrift elektrotechnik ein eigenständiges Elektronikmagazin.

Heute informiert ELEKTRONIKPRAXIS die Menschen der Elektronikwelt mit 50 Ausgaben pro Jahr, auf mehreren Webseiten – darunter www.elektronikpraxis.de – und mit 16 Kongressen über Technologien, Trends, Lösungsansätze und Applikationen sowie Prozesse und Managementfragen.

Anlässlich unseres 50. Geburtstags berichteten wir 2016/2017 in einer großen Serie über die führenden Unternehmen der Elektronikbranche. Was waren ihre wichtigsten Leistungen, welche Personen prägten die Unternehmen, wo stehen die Firmen heute und wie sehen diese Pioniere der Elektronik die Zukunft – technologisch und strategisch. Diese beliebte Serie setzen wir nun fort mit weiteren herausragenden Unternehmen.

Ursprung und Stärken der führenden Elektronikunternehmen

Die Redakteurinnen und Redakteure von ELEKTRONIKPRAXIS haben die Elektronikwelt in insgesamt einhundert Unterkategorien eingeteilt und pro Kategorie das aus unserer Sicht jeweils wichtigste Unternehmen ausgewählt. Entscheidend war, dass das Unternehmen in Deutschland präsent ist und hier auch eine tragende Rolle einnahm und heute noch einnimmt. Mit einem Teil dieser Firmen werden wir gemeinsam die Meilensteine der Elektronik recherchieren und für Sie aufbereiten: www.meilensteine-der-elektronik.de. Folgende Unternehmen haben sich bereit erklärt an der Fortsetzung dieser Serie in ihrer Kategorie mitzuarbeiten:

  • Weitere wichtige Firmen der Elektronikwelt sind herzlich eingeladen, ihr Interesse bei der Redaktion zu bekunden. Bitte senden Sie dazu eine kurze Nachricht per E-Mail an johann.wiesboeck@vogel.de.

    Die Unternehmen werden uns in diesem Jahr und 2018 begleiten. Und Sie als Leser werden erfahren, wie die Firma entstand und von wem sie gegründet wurde. Wir werden die entscheidenden Meilensteine der Unternehmen vorstellen und erklären, warum das jeweilige Produkt oder die dahinter liegende Erfindung so wichtig für die Branche war und gegebenenfalls noch immer ist.

    Nach dem Blick in die Geschichte zeigen wir Ihnen, welche Rolle diese Firmen heute spielen und wie vielfältig das Angebot an Produkten und Dienstleistungen geworden ist. Im letzten Teil der Serie blicken die Unternehmen dann in die Zukunft und werden erklären, was aus ihrer Sicht auf die Elektronik und damit auf uns zukommt.

    Wir werden dazu die führenden Köpfe, die heute die Geschicke dieser Elektronikpioniere bestimmen, befragen und ihr Wissen und ihre Visionen in den jeweiligen Sektoren für die Leser aufbereiten.

    Begleiten Sie die Meilensteine der Elektronik das ganze Jahr

    Und so einfach können Sie der Serie ‚Meilensteine der Elektronik‘ und den diversen Begleitmaßnahmen folgen: Wenn Sie ELEKTRONIKPRAXIS regelmäßig lesen, finden Sie ab sofort in fast jeder Ausgabe einen neuen Teil der Serie. Sollte ihnen ein einzelnes Heft mal fehlen oder abhandengekommen sein, finden Sie alle Ausgaben als e-Paper unter www.elektronikpraxis.de/heftarchiv.

    Alle Artikel können Sie auch online lesen unter www.meilensteine-der-elektronik.de. Auf dieser Webseite finden Sie bereits jetzt die 60 Artikel der ersten Meilensteine-Staffel sowie Bildergalerien und Videos und weitere historische Beiträge zur Elektronik.

    Alle Beiträge werden wir auch in unseren Newslettern vorstellen (www.elektronikpraxis.de/newsletter), twittern (www.twitter.com/RedaktionEP) und via Facebook und Xing verbreiten. Die komplette Serie wird es am Ende der Aktion auch als Sonderedition in Buchform geben, das Sie schon jetzt kostenlos auf bestellen können.

    Elektronikgeschichte und wie sie die Welt veränderte

    Am 30. März 2017 feierten gut 250 Gäste aus der Elektronikbranche mit einer rauschenden Gala gleich zwei Anlässe: Die ersten 21 Unternehmen erhielten den Award "Meilensteine der Elektronik" und das Jubiläumsjahr 50 Jahre Elektronikpraxis.

    Das Video zur Verleihung der Awards sowie mehrere, teilweise historische Filme zur Geschichte der Elektronik finden Sie in unsere Mediathek unter www.meilensteine-der-elektronik.de/mediathek.

    Besonders empfehle ich Ihnen unsere Filmcollage zur Elektronikgeschichte. Die 40-minütige Collage "Leavingh the Beaten Path – Milestones of contemporary electronic history that change(d) society" zitiert mit Originalaufnahmen Elektronikgeschichte von der Elektronenröhre bis zur KI. // JW

  • copyright

    Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44915164 / Meilensteine der Elektronik)