Meilensteine der Elektronik

Welche Chancen die Digitalisierung für Hersteller und Kunden bietet

Gehäusetechnik

Welche Chancen die Digitalisierung für Hersteller und Kunden bietet

Rittal gehört zu den Vorreitern der deutschen Digitalisierung und hat sich schon früh mit dem Thema Industrie 4.0 beschäftigt – zum Nutzen der Kunden und zur Neuausrichtung der eigenen Produktion. lesen

Relais für die moderne Elektrotechnik

A better life, a better world

Relais für die moderne Elektrotechnik

Kleiner, leistungsfähiger, smarter: Diese Anforderungen gelten auch im Bereich der Relais-Herstellung. Als Marktbereiter gestaltet Panasonic die Entwicklungen aktiv mit. lesen

„Stillstand ist Rückschritt“ –
Vom Startup zur Weltmarke

Gehäusetechnik

„Stillstand ist Rückschritt“ – Vom Startup zur Weltmarke

Die Erfolgsgeschichte von Rittal ist die Geschichte eines leidenschaftlichen Unternehmers, der seine Branche inspiriert, seine Mitarbeiter motiviert und sich für die Menschen in der Region engagiert. lesen

„Nah am Markt heißt
nah am Kunden“

Verbindungstechnik

„Nah am Markt heißt nah am Kunden“

Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel. Phoenix Contact gestaltet die moderne industrielle Produktion mit neuen Lösungen mit. Ein Interview mit dem neuen Präsidenten „Device Connectors“ Torsten Janwlecke. lesen

Konzepte für morgen –
schon heute entwickelt

Interview

Konzepte für morgen – schon heute entwickelt

Im Interview erklärt Dr. Volm, Senior General Manager Business Development Components bei Panasonic Electric Works, wie wichtig Wandel und Beständigkeit für einen Relais-Hersteller heutzutage sind. lesen

Meilensteine der Elektronik

Vom Gehäusehersteller
zum Systemanbieter

Schaltschränke in Serie

Vom Gehäusehersteller zum Systemanbieter

Vor 55 Jahren wurden die ersten Kompaktgehäuse in Rittershausen produziert. Damit läutete Rittal die Ära standardisierter Schaltschranksysteme ein. lesen

Die Geschichte vom Rückgrat
der Elektronik

100 Jahre Leiterplatte

Die Geschichte vom Rückgrat der Elektronik

Die Leiterplatte ist die Sonderanfertigung eines kunden- und produktspezifischen Präzisionsproduktes. Sie wird ganz gezielt entwickelt, nur auf Bestellung gefertigt und ist für niemanden sonst verwendbar. Die Geschichte der Leiterplatte beginnt vor fast 100 Jahren. lesen

Die chaotische Evolution
der Steckverbinder

Verbindungstechnik

Die chaotische Evolution der Steckverbinder

Nach einem kurzen geschichtlichen Rückblick wird in diesem Artikel die Entwicklung der Steckverbindertechnik anhand einiger Beispiele aus den letzten fünfzig Jahren beschrieben. lesen

Relais-Design aus Deutschland -
global erfolgreich im Einsatz

Eine deutsch-japanische Erfolgsgeschichte

Relais-Design aus Deutschland - global erfolgreich im Einsatz

Mit Pioniergeist legt ein deutscher Ingenieur den Grundstein, der aus einem kleinen Unternehmen in Deisenhofen bei München einen erfolgreichen Technologiebereich in einem Weltkonzern macht. lesen

Lösungen für die Zukunft
der Elektrotechnik

Automatisierung

Lösungen für die Zukunft der Elektrotechnik

Industrielle Automatisierung, Infrastrukturprojekte und Informationstechnik setzen weltweit große Potenziale frei – dafür bietet Phoenix Contact geeignete Komponenten und Lösungen. lesen

1949: Der BNC-Steckverbinder

1949: Der BNC-Steckverbinder

Der BNC-Steckverbinder (Bayonet Neill Concelman), benannt nach den Entwicklern Paul Neill (Bell Labs) und Carl Concelman, ist wahrscheinlich die bekannteste Bauform eines Koaxial-Steckverbinders. lesen

Der Fortschritt kam gedruckt:
Die Geschichte der Leiterplatte

Leiterplattentechnik

Der Fortschritt kam gedruckt: Die Geschichte der Leiterplatte

Zu den wohl wichtigsten Erfindungen des 20. Jahrhunderts gehört die Leiterplatte. Geistiger Vater der gedruckten Schaltung ist Paul Eisler. Um die Anerkennung seiner Idee musste er lange Jahre kämpfen. lesen

1976: Der RJ-Steckverbinder

Aufgemerkt

1976: Der RJ-Steckverbinder

Die RJ-Steckerverbindungen wurden in den 1970er Jahren von den Bell Laboratories in den USA als Telefonsteckverbinder eingeführt und 1976 von der Federal Communications Commission (FCC) standardisiert. lesen

1892: Der Klinkenstecker

Aufgemerkt

1892: Der Klinkenstecker

Die heute existierenden Klinkenstecker entwickelten sich aus den Steckverbindern, die in den Handvermittlungs-Telefonzentralen des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts verwendet wurden. lesen

1952: Der D-Sub-Steckverbinder

Aufgemerkt

1952: Der D-Sub-Steckverbinder

Mitarbeiter von Cannon Electrics (später ITT Cannon) entwickelten 1952 einen Steckverbindertyp, den sie wegen der D-ähnlichen Form des äußeren Steckverbinders und wegen der für damalige Verhältnisse sehr kleinen Bauform „D subminiature“ nannten. lesen

Zukunft braucht Herkunft – 93 Jahre Technologiegeschichte

Verbindungstechnik

Zukunft braucht Herkunft – 93 Jahre Technologiegeschichte

Phoenix Contact hat 93 Jahre Technologiegeschichte geschrieben, geschaffen von Menschen mit Begeisterungsfähigkeit, Weitblick, Ideen und Tatkraft. Wir geben einen kurzen Abriss der Entwicklung. lesen

1835: Das elektromechanische Relais

Aufgemerkt

1835: Das elektromechanische Relais

Die Forschungen zur elektronischen Datenübertragung konzentrierten sich etwa 1820 auf den Elektromagnetismus. Erste Modelle entwarfen u.a. André-Marie Ampère und Pierre-Simon Laplace. lesen