Aufgemerkt

1988: Das AEG Telecar CD 452

| Redakteur: Eilyn Dommel

Heute eine Rarität und Sammlerstück: das Telecar CD 452 von AEG
Heute eine Rarität und Sammlerstück: das Telecar CD 452 von AEG (Bild: Christos Vittoratos/CC BY-SA 3.0/Wikimedia Commons)

Das Autotelefon stellt den Übergang vom leitungsgebundenen Festnetztelefon zum heutigen Mobiltelefon dar: Die Anbindung erfolgte bereits über eine Funkstrecke.

Die Mobilität wurde jedoch durch die Größe (vergleichbar einem 20 Liter kleinen Koffer) und das Gewicht (über 20 kg) der Sende-Empfangseinrichtungen eingeschränkt; sie konnten nur in Verbindung mit einem Fahrzeug transportiert werden. Die Nutzung von Autotelefonen war mit hohen Gerätekosten und Telefongebühren verbunden. Daher konnte die Nutzung im beruflichen oder gar privaten Rahmen auch ein Statussymbol sein.

Um wenigstens die Erreichbarkeit zu erhöhen, wurden in den 1980er Jahren Funkmeldeempfänger angeboten: Ein Anruf auf dem Autotelefon aktivierte im Umkreis von 100 bis 200 Metern einen Piepser; der Nutzer musste zu seinem Fahrzeug zurückkehren, um den Anruf entgegenzunehmen. Mit Autotelefonen begann die flächendeckende Integration standardisierter Funkstrecken in das öffentliche Telefonnetz.

Mehr Meilensteine aus der Geschichte der Elektronik:

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44792350 / Meilensteine der Elektronik)